Der TBF-Vorstand distanziert sich von anonymen Mails, welche die Arbeitsweise von ehrenamtlichen Vertretern bemängeln, aber nicht den Mut haben, sich öffentlich dazu zu bekennen. Anonyme Mails haben keinen Platz in unseren Tenniskreisen.

Wir würden es gerne sehen, wenn uns jemand diese Person „Tom“ nennen würde oder noch besser, diese Person sich öffentlich dazu bekennt.

Leider nehmen sich nun auch in unserem Tenniskreis Personen – mit einem unmöglichen Charakter – das Recht raus, unter falschem Namen Kommentare zur Arbeitsweise eines HTV-Präsidiumsmitglied abzugeben, ja sogar dessen Abwahl fordert.

Dies ist nicht der richtige Weg, um die Zusammenarbeit im HTV und mit den Bezirken zu stärken.