Arnulf Zipf neuer Jugendwart im Tennisbezirk Frankfurt

Der bisherige Jugendwart des Tennisbezirks, Reinhold Braun, steht für diese Aufgabe (ab Sommer 2018) aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung.

Sein Amt übernimmt, zunächst kommissarisch, Arnulf Zipf.

Arnulf Zipf, der über 35 Jahre im und für den Tennisbezirk Offenbach tätig war, kennt wie kaum ein anderer die Bausteine erfolgreicher Jugendkonzepte. Hier zählt laut seiner Einschätzung an erste Stelle die frühzeitige und breite Sichtung mit nachhaltiger Förderung junger Talente. Dies setze eine transparente Kommunikation mit allen Vereinen voraus. Vor allem die weniger mitgliederstarken Vereine sollen aktiviert und stärker in die Bezirksjugendarbeit integriert werden. Mit den großen Vereinen wie Eintracht Frankfurt, FTC Palmengarten, SaFo Frankfurt, SC 1880 sowie dem TC Bad Vilbel soll künftig noch näher zusammengerückt und Synergien entwickelt werden.

Großes Potential für die Weiterentwicklung der Jugendarbeit sieht Arnulf Zipf in dem neuen Leistungszentrum der Eintracht Frankfurt. Nach dem Wegfall des Tennis-Stadions als TBF-Trainingsstätte bietet die Eintracht sehr professionelle Kapazitäten für das künftige Bezirkstraining ab der Sommersaison 2018. Das Athletiktraining soll hier einen neuen Stellenwert bekommen und professionell geleitet werden. Die erfolgreiche Tennis-Offensive in der Stadt Frankfurt verspricht mit Mitgliederzuwächsen, ausgebauten Tennisanlagen etc. zusätzliche Optionen für eine zukunftssichere Jugendarbeit im TBF.

Priorität im Jahr 2018 haben zunächst die Durchführung der Bezirksmeisterschaften in allen Jugend-Altersklassen sowie die Vorbereitung der jüngsten Kadermitglieder, in Zusammenarbeit mit dem verantwortlichen Bezirkstrainer Harald Müller, auf den alljährlich stattfindenden HTV Talentmehrkampf, den Peter Menge Cup. Der Auf- und Ausbau weiterer innovativer Angebote für und mit der Bezirksjugend steht ebenfalls an. So plant Arnulf Zipf sowohl Tenniscamps im Frühjahr und Herbst mit den Kaderjugendlichen durchzuführen als auch die Betreuung der jugendlichen Tennisspieler bei Ranglistenturnieren anzubieten.

Zipf selbst versteht sich als Teamplayer und will in diesem Sinne die Zusammenarbeit im Präsidium und dem Trainerteam sowie den Mitgliedsvereinen gestalten. Gleiches gelte natürlich auch für das Zusammenwirken mit dem Hessischen Tennis-Verband als maßgebliche Instanz für den Tennisleistungssport in Hessen. In den entsprechenden Gremien ist Zipf seit Jahren bestens bekannt und entsprechend gut vernetzt.

Seit 2018 arbeitet Arnulf Zipf als hauptverantwortlicher Trainer und sportlicher Koordinator beim TC Schwarz-Weiss Frankfurt in unserem Tennisbezirk. Ebenfalls als Cheftrainer und zusätzlich als Jugend- und Sportwart war er u.a. langjährig bei TC RW Neu-Isenburg und der TGS Bürgel-Offenbach tätig.

Neben seiner Qualifikation als Staatlich geprüfter Tennislehrer besitzt Arnulf Zipf die DTB B-Trainerlizenz und ist geprüfter DTB-Vereinsmanager sowie DTB B-Oberschiedsrichter.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)