Cornelius Kolb (SC 1880) mit einer Superleistung im ersten HTV-Trophy 2015/2016

Als Qualifikant sorgte Cornelius Kolb (SC 1880 Frankfurt, DR 507) am Wochenende vom 24. Oktober gleich zu Beginn des Hauptfeldes für eine Überraschung, als er den an Position zwei gesetzten Moritz Dettinger (TEC Waldau, DR 70) nach einer starken Leistung mit 6:3 und 6:2 bezwang. Auch sein nächstes Spiel konnte er ohne Satzverlust mit 6:3 und 6:4 gegen Robin Becker (RW Wiesloch, DR 164) für sich entscheiden. Im Halbfinale traf Kolb auf den letzten Verbliebenen der Setzliste, Nikolas Walterscheid-Tukic (RW Troisdorf). Auch in diesem Spiel zeigte Kolb eine klasse Leistung und qualifizierte sich, wieder ohne Satzverlust, mit einem 6:4 und 6:1 verdient für das Finale. Im Finale stand er Steffen Neutert gegenüber, der Luis Erlenbruch mit 6:4 und 6:4 niederrang. Im Duell zweier Linkshänder entwickelte sich ein Finale auf Augenhöhe, in dem beide Spieler hochklassiges Tennis zeigten. Nachdem Neutert den ersten Satz mit 6:4 für sich entschied, kämpfte sich Kolb zurück ins Match und gewann den zweiten Satz mit 6:4. Am Ende setzte sich die Erfahrung des 32-jährigen Neutert durch und er zwang Kolb mit einem 6:4 im dritten Satz in die Knie. Trotzdem zeigte Cornelius Kolb mit seinen 18 Jahren während des gesamten Turnierverlaufs eine hervorragende Leistung. Wir gratulieren Cornelius für diese tolle Leistung und Präsentation der Frankfurter Jugendarbeit recht herzlich.

Tableau von der Qualifikation und Hauptfeld siehe HTO-Ergebnisdienst.

Bild von l.n.r. Peter Becker (HTV-Sportwart), Cornelius Kolb, Steffen Neupert, Frank Issel (HTV Referent für Jungsenioren- und Seniorentennis)

TBF-Vorstand

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)