Hessische Hallenmeisterschaften U14-U18


Die Hessischen Hallenmeisterschaften der U14-U18 waren schon vom Start an für den TBF ein Erfolg. Denn von den 94 Starterinnen und Startern kamen gleich 20 aus dem Tennisbezirk Frankfurt. Und mit Zoe Schmidt (TC Bad Vilbel) gab es dann auch bei den U18 Juniorinnen eine Hessenmeisterin (mit nur 14 Jahren!) zu beklatschen. Der Vereinskollege Luca Herrmann (TC Bad Vilbel) wurde Vize-Hessenmeister der Junioren U16 ebenso wie Quinn McLeod (SC SaFo Frankfurt) bei den Junioren U14.Die  Hessische Einzel Hallenmeisterschaften 2015 fanden in diesem Jahr vom 28.01-01.02.2015 beim Hessischen Tennisverband in Offenbach statt. Nach vielen hochklassigen, spannenden und emotionalen Matches stehen die Sieger und Siegerinnen in den Altersklassen U14, U16 und U18 fest. Nachfolgend alle wichtigen Infos im Überblick:

Junioren U18

Im Endspiel der Königsklasse wurde der Topfavorit Jan Simon Vrbsky (TEC Darmstadt) vom Benedikt Henning (vom Kasseler TC 1931) knapp geschlagen mit 6:7, 6:4, 6:3. Die beiden besten Frankfurter Tim Büttner und Royi Lasowski (von Eintracht Frankfurt und SC 1880 Frankfurt) kämpften beide hart bis ins Halbfinale da wo sie dann Finalisten unterlagen.

Juniorinnen U18

Hier spielte sich die aus dem Frankfurter Bezirk kommende 14 Jährige Zoe Schmidt ohne Satz Verlust ins Finale, da wo sie dann die Favoritin Theresa Piontek knapp schlug mit 1:6, 6:3, 7:5. Weitere TBF Spielerin waren Luana Faé (Eintracht Frankfurt), Sofia Voll (Eintracht Frankfurt) und Melanie Pohl (Eintracht Frankfurt) die den Einzug ins Halbfinale verpasste.

Junioren U16

In einem vom Favoritenstürzen gekennzeichneten Wettbewerb sicherte knapp am Ende Jan-Sören Hain (TC H. Ehringshausen) den Titel mit einem 6:2, 5:7, 6:0 gegen unseren Luca Herrmann (aus dem TC Bad Vilbel) den Sieg. Jan-Sören Hain hatte schon im Viertelfinale ein sehr spannendes Spiel gegen den aus dem Frankfurter Bezirk kommende Calvin Müller (TC Bad Vilbel).

Juniorinnen U16

Carolin Menzen (SC 1880 Frankfurt) gewann ihre ersten zwei Spiele souverän traf dann aber leider auf die erst Gesetzte Celina Körtum (TC Olympia Lorsch) die dann auch am Ende, das Turnier gewann. Leider schafte Jana Tesar  (SC 1880 Frankfurt) es nur ins Viertelfinale, da wo sie dann der zweit Favoritin unterlag.

Junioren U14

Die Frankfurter Bezirk Junioren U14 hatten dieses Jahr Pech mit der Auslosung sodass David Tivanovac  (TC SW Frankfurt) Neal Lasowski (SC 1880 Frankfurt) im Viertelfinale schlagen musste und der Favorit Quinn Mcleod (SC SaFO Frankfurt) David Trivanovac  (TC SW Frankfurt) im Halbfinale schlagen musste. Quinn Mcleod der der Favorit musste leider im Finale eine Niederlage gegen den zweiten Gesetzten Luis Hochenauer (TK Langen) hinnehmen. Jan Hoffmann (SC SaFo Frankfurt) spielte ohne Frankfurter Konkurrenz und kämpfte sich ins Viertelfinale, da wo er dann Matteo Feggi (TC 1970 Groß-Zimmern) unterlag.

Juniorinnen U14

Nach dem frühen Ausscheiden aus dem Frankfurter Bezirk Spielerin Roshini  Kalkatte (SC SaFo Frankfurt). Durfte sich am Ende die Top Gesetzte Julia Hacke (TC Glashütten) die Krone aufsetzen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)