Beiträge

Heimspiel der Regionalliga-Herren, Einweihung der neuen Plätze, großes Sommerfest

Die langen Fußballabende und das große WM-Finale sind vorbei, doch bei der Tennisabteilung von Eintracht Frankfurt gibt es auch am kommenden Samstag, den 19. Juli, genug Gründe zum Feiern. Zahlreiche Gäste und Tennisinteressierte sind herzlich willkommen.

Los geht der Supersamstag um 11 Uhr, wenn die Regionalliga-Herren zum zweiten Heimspiel den starken Aufsteiger TC BW Oberweiler empfangen. Die Spieler hoffen auf zahlreiche Besucher im Kampf um den Klassenerhalt. Mit der Unterstützung von Peter Fischer kann das junge Team auf jeden Fall rechnen, denn um 17 Uhr wird der Vereinspräsident die zwei neuen Außenplätze einweihen. Anschließend lädt das große Sommerfest die Gäste bei Gegrilltem und Musik noch zum Verweilen ein. Der Eintritt ist frei. Weiterlesen

Tim Pütz aus Kalbach rockt Wimbledon

Tim Pütz (26), ehemals für Eintracht Frankfurt spielend, hat sich über die Qualifikation in einem hervorragenden Match in das Wimbledon Hauptfeld gespielt und nimmt erstmals in seiner Karriere an einem Grand Slam Turnier teil. Er setzte sich in London in der finalen Qualifikationsrunde mit 7:6 7:6 und 6:1 gegen den Ungarn Martin Fucsovics durch. Der Tie Break des 2.Satzes war der entscheidende Faktor, den Tim nach einem wahren Krimi 18:16 gewann. Die ersten beiden Runden wurden im best of three gespielt und schon dort zeigte Tim bei seinen zwei souveränen Siegen wie gut ihm der Grasbelag liegt.

Tim steht derzeit auf Position Nummer 219 der Weltrangliste und schaffte als einziger Deutscher den Sprung in das Hauptfeld über die Qualifikation.

Der aus Kalbach stammende Tim spielte bis 2013 viele Jahre für die Eintracht in der 1.Herren und nahm sowohl in der Hessenliga, als auch in der Regionalliga die Spitzenposition ein.
Diese Saison schlägt er in der 1.Bundesliga für Halle Westfalen auf und wird nach eigener Aussage in ein paar Jahren wieder für seine Eintracht spielen. Auf der Anlage ist er oft zu sehen und er bereitet sich am Riederwald im Tennis – und Konditionstraining auf seine Turniere vor.

Nun drückt ihm der ganze Verein und natürlich auch ganz Frankfurt die Daumen, wenn am Montag das Hauptfeld beginnt.