Die „Sportstadt Frankfurt“ feiert mit seinen Vereine „Sommer am Main“ und der Tennissport ist dabei.

Kurzfristig hat das Stadtparlament entschieden in den Sommerferien ein Pilotprojekt unter dem Namen „Sommer am Main“ zu starten und hierzu den Sportkreis beauftragt, ein entsprechendes Konzept zu entwerfen. Gemeinsam mit ProProjekt ist mit „heißer Nadel“ ein buntes Konzept entworfen worden.

Alle Vereine in Frankfurt wurde aufgefordert auf dem Gelände rund um den Eiserne Steg die „bunte MainAreana“ mit ihren Sportarten zu beleben und die Frankfurter Bürger und Gäste/Besucher zum Mitmachen und Sport zu animieren. Dieses Feld können wir nicht den anderen Sportarten überlassen, d.h. auch der Tennissport muss präsent sein.

Wir habe uns für drei Termine 13.8., 18.8 und den 1.9. von 16 bis 18 Uhr entschieden. Die ersten beiden Termine sind inzwischen Vergangenheit. Dank der Unterstützung der Vereine TC Europaviertel, TC Heilsberg beim Termin 13.8. und dem TC Cassella und SAFO beim Termin 18.8. konnten wir den Tennissport recht erfolgreich präsentieren.

Aller Anfang ist schwer, es ist noch viel Luft nach oben. Auch bei der Werbung und dem Mitmachangebot der Tennisvereine.

Jetzt gilt es den dritten Termin am 1.9. noch besser zu gestalten. Wir werden nicht nur Mitmachangebote für den reinen Tennissport, sondern auch Geschicklichkeit und Bewegung auf einem Parcours anbieten.

Der TBF-Vorstand bittet seine Vereine ihre Mitglieder auf das Event „Sommer am Main“ aufmerksam zu machen, was bis 2.9.2022 noch stattfindet und das Programm unter www.sommerammain.de veröffentlicht ist.