Tennisbezirk Frankfurt rockt 1. TSP-Cup 2021

Der erste TSP-Cup 21 im Hessischen Tennisverband geht an den Tennisbezirk Frankfurt. Der Talentcup – vormals Peter Menge Cup – fand am Wochenende vom 25. bis 26. September 2021 auf der Rosenhöhe in Offenbach statt. Im letzten Jahr wurde der Wettbewerb wegen Corona ausgesetzt. In 2018 gingen die Frankfurter erstmalig in der Geschichte als Sieger hervor und holten den Cup in die Sportstat Frankfurt. In 2019 belegte unser Team einen hervorragenden 2. Platz. „Um so größer die Freude“, so Arnulf Zipf als Jugendwart, „dass wir uns nach der einjährigen Pause und der Umbenennung des Wettbewerbs als bestes Auswahlteam in Hessen präsentieren konnte und den Pokal erneut nach Frankfurt holen!“

Seit  über 30 Jahren treten die sechs Tennisbezirke in Hessen mit ihren besten Talenten der U10 (vier Mädchen und vier Jungen) gegeneinander an. Neben Tennis im Einzel werden hier traditionell verschiedene sportmotorische Vielseitigkeitsstaffeln und Ballspiele absolviert. Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie wurde auf die Teamwettbewerbe wie Hockey für die Mädchen und Fußball für die Jungs in diesem Jahr verzichtet. Der HTV als Veranstalter versteht den Wettbewerb als wichtigen Baustein seines Talentsichtungsverfahrens im Jüngstenbereich.

In den Gruppenspielen am Samstag setzte sich  das Frankfurter Team rund um die Coaches Harald Müller und Arnulf Zipf siegreich gegen die Bezirke  Darmstadt und Nordhessen durch und qualifizierte sich für das große Finale am Sonntag gegen den Tennisbezirk Offenbach. Dieser konnte zuvor gegen Wiesbaden und Mittelhessen punkten. Die Frankfurter ließen am Vormittag im Tennisteil den Offenbachern keine Chance und gingen  mit einer hervorragenden 5:1 Einzelsieg-Bilanz in die Mittagspause. In den Staffelwettbewerben hatte der TB Offenbach am Ende die Nase vorn. Mit dem souveränen Sieg im Tennis und einer gewonnen Staffel (von vier)  war der Titel für die Frankfurter jedoch zu keiner Zeit gefährdet.

Der Endstand 1. TSP-Cup 2021

  1. Tennisbezirk Frankfurt
  2. Tennisbezirk Offenbach
  3. Tennisbezirk Darmstadt
  4. Tennisbezirk Wiesbaden
  5. Tennisbezirk Nordhessen
  6. Tennisbezirk Mittelhessen

Die Auswahlmannsschaft:

Juniorinnen U10

  1. Eva Steiner – SC Frankfurt 1880
  2. Franziska Welge, SC Frankfurt 1880
  3. Maxime Ante, SC Frankfurt 1880
  4. Olivia Rill, SC SAFO Frankfurt
  5. Fini Ante, SC Frankfurt 1880 (Ersatz)

 

Junioren U10

  1. Ferdinand Feilcke – Eintracht Frankfurt Tennis
  2. Mats Dankert – Eintracht Frankfurt Tennis
  3. Novak Stepanovic – TC Schwanheim /Eintracht Frankfurt Tennis
  4. Tiam Nisi, SC Frankfurt 1880
  5. Louis Nidelat SC Frankfurt 1880 (Ersatz)

 

Unsere Glückwünsche gehen an  das gesamte Team, das sich als bestes Team mit hervorragenden Leistungen in Hessen präsentieren konnte und unseren Bezirk in hervorragender Weise vertreten hat.

Wir gratulieren auch unseren Bezirkstrainern Harald Müller (Tennis) und Bernd Lachmann (Athletik), die das Team optimal auf diesen Wettbewerb vorbereitet hatten sowie Arnulf Zipf (Jugendwart) der als zusätzlicher Coach unterstützte.

Ein Dankeschön gilt auch denjenigen Spielern und Spielerinnen, die mit viel Ehrgeiz die Vorbereitungslehrgänge besucht hatten, bei der Nominierung  aber nicht berücksichtigt werden konnten.

Last but not least: Ein herzliches Dankeschön an den Gastgeber HTV mit den verantwortlichen Trainern Ludwig Rühl und Thomas Kreuzer und ihren Helfern, die wieder durch einen professionellen Event führten und am Ende sehr flexibel zu Gunsten der Teams mit ihren Familien agierten. Die entscheidenden Staffelwettbewerbe am Sonntagnachmittag wurden erstmalig auf der Außenanlage  auf Asche durchgeführt, so dass das Zuschauerverbot für die Halle (Corona-Schutz-Maßnahme) umgangen werden konnte. Danke dafür im Namen aller.

Im Rahmen der Siegerehrung auf dem Center Court wurde Ludwig Rühl für sein Wirken als Trainer und Betreuer im Jüngstentennis von den Bezirkstrainern und Bezirkstrainerinnen und anwesenden JugendwartInnen herzlichst in den Ruhestand verabschiedet.