Anna-Schmidt-Schule zum dritten Mal im Bundesfinale „JtfO“ in Berlin

Bereits zum dritten Mal standen sechs Mädchen der Anna-Schmidt-Schule (Foto: Stehend: Hannah Wilken, Sara Reimann, Michelle Janis und Carolin Menzen;Kniend: Helena Hinkel und Ina Böse) im Tennis-Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin. Dem Auftaktsieg gegen Bremen und dem damit verbundenen Grundstein, unter die besten acht zu kommen, folgte eine deutliche Niederlage gegen Bremen. Auch wenn es am nächsten Tag eine leider knappe Niederlage gegen Rheinland-Pfalz gab, so spielten die Mädchen im Spiel um Platz sieben gegen Nordrhein-westfalen groß auf und sicherten sich damit den gleichen Platz wie im Vorjahr. Der TBF gratuliert zu diesem tollen Ergebnis.

Wer am detaillierten Spielbericht interessiert ist, der kann ihn auf der Webseite der Anna-Schmidt-Schule lesen.

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)